Demo Video für den REET - Lüfterfirst
REET - Lüfterfirst - Startseite
REET - Produkte

 

R 1: Für jeden Einsatzort das richtige Gitter...

 

 

 

Aktiv Traufen-Lüftungs-Gitter aus Kupfer...mit der Haltenase für normgerechte Be-Lüftung

 

R 1.1: AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter für gerade Traufen (Neubau / Umdecker)

Das AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter nutzt die dynamische Schwerkraft - Belüftung, da warme Luft automatisch nach oben steigt (Kamin-Prinzip) Eine Gebrauchsmuster geschützte und zum Patent angemeldete Formgebung verhindert das Verrutschen des AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter. Eine Arretierungs-Nase gibt sicheren Halt, schafft mehr  Lüftungs-Querschnitt und bildet eine saubere gerade Unterkante; auch bei leicht holperigem Untergrund. Das AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter braucht nicht befestigt werden. Durch die spezielle Formgebung, wird es vom REETdach selbst in ihre Funktionsstellung gedrückt und dort fixiert.

Drucktest - Video schafft Klarheit

Traufen - Lüftungsgitter von Aktiv Dach

 

R 1.1.2: Das AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter (für den nachträglichen Einbau)

Das AKTIV Traufen-Lüftungs-Gitter ist für den nachträglichen Einbau optimal geeignet: REETdach anheben, Profil einschieben, umklappen, REETdach ablassen - fertig.

Nächträglicher Einbau mit mechanischem Heber

Nachträglicher Einbau mit hydraulischem Heber

 

REETdach  - Traufe anheben mit Fußkraft
REETdach  - Traufe anheben elektropneumatisch

 

 

Die Haltbarkeit ist nahezu unbegrenzt, da das Grundmaterial Reinkupfer 99,9% oder Aluminium ist. Die Ausführung in Stahl,  galvanisch verzinkt, zeichnet sich durch besonders hohe Druckstabilität aus!. Aktiv Traufen-Lüftungs-Gitter

Produktfakten

    Maße: in den Längen 1,0 m und 2,0 m; Konstruktionshöhe 2 cm; der geforderte freie Lüftungs-Querschnitt ist größer als der Normwert von 200 cm2 und ist bei allen Profilen voll gewährleistet. Dies ist ausreichend für Sparrenlängen bis 12 Meter. Auf Wunsch sind größere Zuschnitte möglich, die für Sparrenlängen bis zu 16 Meter ausreichend sind.

     

    Aktiv Traufen - Lüftungsgitter haben alle mehr als 200 qcm freien Lüftungsquerschnitt

     

    Einsatzgebiet: an der REETdach Traufe, zwischen Mauerwerk und REET-Dach zur DIN- und NORM-gerechten Belüftung des REETdaches.

    Befestigung: selbst sicherndes Element (bei nachträglichem Einbau), Fixierung mit Schrauben möglich (bauseits) bei Neubau empfohlen.

    Verpackungseinheit: meterweise, Objekt bezogen

    Datenblätter:  Produktflyer - Präsentation REET-Heber - Präsentation Grat- & Kehl-Belüftung

 

R 1.2: AKTIV Traufen-Lüftungsgitter für schräge Traufen

Gesimsbrett AktivTraufengitter - kleines Dreieck -

 

R 1.3: AKTIV Traufen-Lüftungsgitter für runde Gaupen

Aktiv Flexi - Gitter mit flexibler Haltenase im Einsatz

 

REET - Gaupe halbrund

REET - Gaupe halbrund mit Flexi - Gitter

halbrunde REET - Gaupe noch ohne Flexi - Gitter

halbrunde REET - Gaupe mit Teilstück Flexi - Gitter

 

 

 

 

R 2.1: AKTIV REET-Lüfterfirst mit Kupferblech - Oberfläche

R-2-1: REET-Lüfterfirste mit KupferoberflächeDer REET - Kupferfirst mit Lüftergitter ist das erste Dachfirst-Element, das durch LUV & LEE  für aus- reichend Ent-/Belüftung am REETdach sorgt.

 

Nach dem Prinzip der dynamischen Be- und Entlüftung von LUV nach LEE (ähnlich dem Venturi-Effekt) wirkt der REET-Lüfterfirst sehr effektiv und wirtschaftlich. Durch die  Kupfer-Braun-Färbung ist der REET-Lüfterfirst vom Heidekrautfirst kaum zu unterscheiden.

Er entlüftet sehr wirksam und zuverlässig, da konstruktionsbedingt kein Zusetzen und kein Zuwachsen der Lüftungs-Öffnungen möglich ist. Durch das Zusammenspiel von Regenwasser an der Kupferblech - Oberfläche entstehen Kupferionen die das REET quasi imprägnieren, so dass sich Moose, Algen und Flechten schwer festsetzen können.

Die aller oberste REETlage erhält eine zusätzliche Bindung und erhöht somit auch die  Sturmsicherheit wesentlich. - Die Haltbarkeit ist nahezu unbegrenzt, da die Oberfläche aus genopptem Kupferblech ist. Ein ideales Produkt zur Werterhaltung und / oder Wertsteigerung Ihres REET-Daches.

Kupfer REET - Lüfterfirst Neueindeckung

REET - Lüfter - First aus Kupfer Firstsanierung

Montage Kupferfirst Neueindeckung
Kupferfirst nachträglich als Heidefirstersatz

 

Schöne First-Abschlüsse

 

 

 

REETfirst - Giebelabschluss mit Formteil

REETdach First - Abschlüsse

First-Endscheibe am REETdach - Lüfterfirst aus Kupfer
Walm- und Gratglocke Kupferfirst am REETdach

 

 

Kupferfirst am “ Spieß “ - Hauseingang

Detailfoto Kupferfirst Ortgang

Firstabschluß Ortgang hochgedeckt

 

Maßliche Darstellung Kupferfirst “ MaXi “ und “ MiNi “

Verbindung der einlenen Elemente MiNi - MaXi

 

AKTIV Kupferfirst als Lüfterfirst mit Kupfergitter                       Variante “MaXi”

Produkt-Daten “MaXi”

    Maße: Länge = 1,08 m / Deckung: ca. 100 cm (man kann ziehen) / Spannmaß: = 97 cm / Stichhöhe: = 40 cm

    Einsatzgebiet: Direkter First-Ersatz am REETdach zur dynamischen Be- und Entlüftung

    Befestigung: Die Einzelelemente werden mit einer Rund-Kupfer-Einlage miteinander verbunden und dann mit dem REETdach fest und kraftschlüssig mittels Rödeldraht verbunden. So montiert erhält die oberste Reetlage deutlich  mehr Bindung und die Sturmsicherheit wird wesentlich erhöht.

    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Sonderformen: First Anfangs- und End-Elemente (mit Doppelrinnen); Kehl-Grat-Elemente; First-Endscheiben  (verschiedene Frontansichten möglich) Walm- und Grat-Glocke, Schürzen für Gauben / Kamine

    Datenblatt: Produktflyer

     

R 2.2: AKTIV REET-Lüfterfirst mit Kupfer - Oberfläche               Variante “MINI”

Produkt-DatenKupfer Lüfter First für REETdächer: MaXi - MiNi  Größenvergleich “MiNi”

    Maße: Länge = 2,08 m / Deckung: ca. 200 cm / Spannmaß: = 75 cm / Stichhöhe: = 30 cm

    Einsatzgebiet: Direkter First-Ersatz am REETdach zur dynamischen Be- und Entlüftung

    Befestigung: Die Einzelelemente werden mit einer VA-Rund-Stab-Einlage miteinander verbunden und dann mit dem REETdach fest und kraftschlüssig mittels Rödeldraht verbunden. So montiert erhält die oberste Reetlage deutlich  mehr Bindung und die Sturmsicherheit wird wesentlich erhöht.

    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Sonderformen: First Anfangs- und End-Elemente; Kehl-Grat-Elemente; First-Endscheiben  (verschiedene Frontansichten möglich) Walm- und Grat-Glocke, Schürzen für Gauben / Kamine

     

     

 

 

R 3.0: Basisinformation für REET - Dächer

Röhren - Lüfter - Matten --> die sinnvolle Lösung

 

Dach - Formen REET - Dach

Satteldächer mit REET gedeckt sind die häufigsten Reetdach - Formen - man nennt sie auch REET Giebeldächer; oft mit Kupfer Lüfterfirst - gegen Algen und Moose
REETdächer mit allseitigen Walmen haben die größtmögliche REET Oberfläche. Kupfer Pinsel = Langzeitschutz im den Gratbereichen
REETdächer mit Krüppelwalmen bieten eine kleinere Windangriffsfläche als reine REET Sattel - Dächer bzw, REET Giebel Dächer.Kupfer Belüftungsgitter für Hinterlüftung
REET Frack dächer sind abgeleitet vom "Ausgehfrack" eines Mannes oft mit blanken Kupfer - Knöpfen

 

Gepflockter First seitlich entlüftend

REET Walm dächer haben eine gefällige Form. Kupferfirste er-geben auch hier Langzeitschutz
REETdächer können geschraubt sein mit Kupfer Draht oder V2A Drähten
Algen, Moose und Flechten sind unerwünscht. Kupfer Bleche bilden oft den seitlichen Abschluss

 

 

 

 

 

 

 

 

winkel1
winkel4
winkel5
winkel7

 

REETdach mit Firsten, Grat und Kehle ohne Kupfer; hier siedeln sich am ersten Algen, Moose und Flechten an… Sturmsicherungselement mit Kupfer - Pinseln helfen…

Firsthöhengleicher REETdach Anbau mit Kupferfirst und Entlüftung

Alle Firsthöhen liegen gleich hoch. REETdach und Kehlen bekommen einen Langzeit-schutzt durch Kupfer - Teile und Querlüftung im Kupferfirst

Kleiner steiler REETdach - Anbau im Eingangsbereich gibt feuerfreien Fluchtweg… Kupfer Gitter helfen.

 

 

 

First - Formen REET - Dach

 

 

REETkappfirst mit 2 First Gebinden Häufig bei neuen REETdächern
REETkappfirst mit First Gebinden Häufig bei nur einer Dachseite neu

 

 

REETkappfirst mit Kehrlage und Kehrgebinde oft mit V2A oder Kupfer Draht gebunden
Bei nur einseitiger Reetdach Erneuerung oft die einzige sinnvolle Möglichkeit zum Entlüften

 

 

 

 

Gepflockter Heidefirst In Niedersachsen und Hamburg eine beliebte First Art

Gepflockter Heidefirst In Niedersachsen eine beliebte First Art - besonders dicht gepackt

 

 

Heide Firste werden regional in verschiedenen Formen ausgebildet
Gepflockter Heidefirst und auch normaler Heidefirst kann auch Dach-Seitig also un-mittig  Abluft ausleiten

 

 

 

 

Heidekrautfirst ist die häufigste Firstart in Schleswig Holstein
Heidefirste mit Hängehölzern sind in Schleswig eine beliebte Firstart. Kupfer Maschen Draht sichert die Heide zusätzlich gegen Sturm

 

 

Heidefirste werden meist mit Röhrenlüftermatten fast unsichtbar entlüftet
Heidefirste mit Hängehölzern sehen urig aus und passen so richtig in die Landschaft

 

 

Reet-Röhren-Lüfter-Matte von Aktiv DachOptimale Hinterlüftung ist die beste Voraussetzung
für ein langes REETdach - Leben ...

 

Bitte anklicken und Sie sind im gewünschten Produktbereich

R 3.1

Heidefirst - Grasfirst oder Pappfirst

R 3.2

 

REET - Kapp - First + Gepflockter Heidefirst

Verlegeempfehlung REET - Kapp - First (bitte anklicken)

R 3.3

Gaupenbrust Entlüftungen

R 3.4

Gepflockter Heidefirst

 

Infomationen über das REETdach und die REETdach - Entlüftung

Informationen für REETdachdecker

Röhren - Lüfter - Matten haben verschiedene Lüftungsquerschnitte

Röhrenlüftermatten sind sinnvolle Firstentlüftungen

 

R 3.1: AKTIV Heidefirst mit Röhren-Lüfter-Matte (fast unsichtbar)

Ãhnlich wie beim Lüfter-First nutzt die AKTIV First-Röhren-Lüfter-Matte die dynamische Be- und Entlüftung von LUV nach LEE (ähnlich dem  Venturi-Effekt). Da sie von unten unsichtbar ist kann sie problemlos  unter alle Firstarten verlegt werden. Egal ob

Papp(Bitumen)first, Heidekrautfirst oder Grassodenfirst.

 

So funktioniert die optimale Entlüftung

Die Verlegung ist sehr einfach
(bitte anklicken)

HeidekrautFirst6
Verlegevideo für Röhren - Lüfter - Matte

 

Erst werden dauerhafte Belüftungs-Öffnungen in die Firstmitte des REETdach-Firstes geschnitten, dann wird die AKTIV First-Röhren-Lüfter-Matte darüber ausgerollt. Im nächsten Schritt wird die Bitumenbahn darüber  gelegt - beides mit Maschendraht verspannt - fertig ist der Bitumen-First. Danach die gewünschte Firstabdeckung aufbringen: z. B. Heidekraut oder Grassoden.

Nutzen: Die AKTIV First-Röhren-Lüfter-Matte ist eine dauerhafte und immer wirksame Lösung, die auch im Bereich des  Denkmalschutzes verwendet werden kann, da sie von unten aus unsichtbar  ist.

Produktfakten

    Maße: Röhrenlängen von 90 bis 150 cm; Röhrenquerschnitt 32 mm; Röhren-Achs-Abstand 60 mm; verschiedene Breiten lieferbar.
     
    Einsatzgebiet: zur dynamischen Be- und Ent- Lüftung von REETdächern mit Heidekraut-,  Grassoden- und Papp-Firsten; unsichtbar (da verdeckt montiert), auch für Gebäude, die unter Denkmalschutz stehen, geeignet
    (empfohlen vom Landesamt für Denkmalschutz in Schleswig Holstein - Kiel).
     
    Befestigung: die Lüftermatte wird am First ausgerollt und mit einer geeigneten  Bitumenbahn o.ä. abgedeckt und dann mit der jeweiligen Firstabdeckung  fest mit der oberen REET-Lage verbunden. Sie ist so ein integrierter  Bestandteil des Firstes.
     
    Verpackungseinheit: Meterware, Objekt bezogen

    Datenblätter: Produktflyer - Präsentation Grat- & Kehl-Belüftung

Entlüftungstabelle für Heide-, Gras- und Pappfirste

Firstentlüftung zweiseitig für Heidefirst, Pappfirst und Grasfirst

 

 

 

R 3.2: AKTIV REET-Kapp-First mit Röhren-Lüfter-Matte (fast unsichtbar!)

R 3.2.1: AKTIV REET-Kapp-First einseitig mittig entlüftend

Die REETfirst-Entlüftung mit der Röhren-Lüfter-Matte ist die wahrscheinlich perfekteste, fast unsichtbare und voll funktionsfähige Lösung  der Entlüftung eines REETdaches mit einem REET-First  (REETfirst mit einseitigen Überstand gedeckt).

Reetkappfirst im Video dargestellt

REETfirst handwerklich dargestellt

Vorgehensweise:

Die bekannte Röhrenlüftermatte (für Heidekraut- Grassoden- oder Pappfirst) wird einseitig oder beidseitig mit einem Fixierungsgewebe werkseitig beklebt…

Röhrenlüftermatten-Verklebung

Für den REET - Kapp - First wird werkseitig oder bauseits die Röhren - Lüfter - Matte einseitig, firstmittig mehrfach eingekerbt ...

Röhrenlüftermatten Einkerbung für einseitige Dachumdeckung

Ziel:

Man kann die Lüftermatte problemlos in fast jedem notwendigen Winkel biegen, ohne dass der Lüftung-Querschnitt sich verengt. Der Biegegrad ist variabel und wird der Dachneigung entsprechend gebogen.

Einkerbungen erleichtern das Biegen der Röhren - Lüfter - Matte

An der First-Spitze wird im REET ein Luftschacht geschnitten, welcher in der Dimension dem Maß der Röhren- Lüfter-Matte entspricht…

Lüftungsöffnung einer einseitiger REETdach - Umdeckung

 

In diese Öffnung wird das Teilstück der Röhren-Lüfter-Matte von oben eingeführt und der Dachneigung entsprechend umgebogen.

Schematische Einbaudarstellung der Röhrenlüftermatte

 

1
zum Vergößern einfach anklicken

 

Vorteilhaft ist es, wenn in der vorletzten REET-Lage, eine Aussparung (Kuhle) hergestellt wird, die in der Breite (je nach Röhrenanzahl) und in Dicke (ca. 3,5 cm ) entspricht.

Kuhle für Röhren - Lüfter - Matte am REETfirst

Röhren - Lüfter -Matte schmiegt sich in die Kuhle ein

REETfirst mit einseitiger Entlüftung

Röhrenlüftermatte in Kuhle eingelegt

 

Ziel: Die letzte REET-Lage, ob mit oder ohne Überstand gedeckt, wirkt für den Betrachter „schnurgerade, ohne Hubbel und Hügel“!

Eine gekonnte und handwerklich perfekte Lösung, die handwerksgerecht ist, die bau-physikalisch 100% in Ordnung ist.

Schematische Darstellung REETkappfirst - Entlüftung einseitig

REETkappfirst - Entlüftung bei einseitiger Umdeckung

 

R 3.2.2: AKTIV Reet-Kapp-First oder Grassoden-First zweiseitig mittig entlüftend

geplockter Heidefirst mittig entlüftet

AKTIV Reet-Kapp-First oder Grassoden-First zweiseitig seitlich entlüftend

seitliche - zweiseitig - Entlüftung für alle REETdach - Firste

 

Vorteilhaft ist es, auch den Reet-Kapp-First zweiseitig zu entlüften:

  • Sie brauchen nur die Hälfte der Röhren
  • Sie haben freien, berechenbaren Abluft-Querschnitt
  • Sie können vorschriftsmäßig Insektenschutzgitter einbauen

 

 

notwendige Entlüftungsquerschnitte für REETdächer - für alle Firstarten

Entlüftungstabelle für REETdächer also Frack- und Satteldächer

 

Entlüftungstabelle für REETkapp - Firste und gepflockte Heidefirste

REET- Kapp-First zweiseitig mit Röhren - Lüfter - Matte 40mm

 

R 3.3.1.: AKTIV Gaupen-Brust-Entlüftung vor / an der Gaupen-Stirnwand

 

Röhren - Lüfter - Matte Einbau - Check

Die Röhren - Lüfter - Matte wird befestigt

die Röhren - Lüfter - Matte in Einbaupostion

Röhren - Lüfter - Matte wird montiert

 

Die REETdachfläche unterhalb der Gaupen muss entlüftet werden

Gaupen - Brust - Entlüftung

 

R 3.3.2: AKTIV Gaupen-Brust-Entlüftung ”spezial” beim Eindecken

Gaupenbrustentlüftung_2a_Eindeckphase1

 

R 3.3.3: AKTIV Gaupen-Brust-Entlüftung ”spezial” fertig

Gaupenbrustentlüftung_2b_nach dem Beischneiden_NEU

 

R 3.4: AKTIV Gepflockter Heidefirst

Firstspitze - gepflockte Heide, mittig entlüftet

geplockter-Heidefirst-mittig

 

Firstspitze - gepflockte Heide, seitlich entlüftet

geplockter Heidefirst seitlich entlüftend

Entlüftungsloch in den REETfirst schneiden

Lüftermatte quer zur Firstrichtung legen

REETfirst wird geöffnet
Röhrenlüftermatte in Position

 

 

Firstmitte mit Dichtungsbahn-Teilstück 40x25 cm abdecken

Firstansicht von oben

Abdeckung des REETfirstes mit Dichtungsbahnen
REETfirst Dichtungsbahn befestigen

 

 

Heidekraut mit Sticken festpflocken

Das Insektenschutzgitter ist fast unsichtbar...

Sticken werden eingeschoben (gepflockt)

Insektenschutzgitter kann farblich angepasst sein

R 4.1: AKTIV REET-Sturm-Sicherungsanker “kurz” (ca. 55 cm lang)

“ Kupfer - Pinsel “ gibt es in 2 verschiedenen Längen 

Kupfer - Pinsel kurz

 

Sturm-Sicherungs-Anker mit Kupfer - Quasten - genannt „Kupferpinsel“…

… haben die Hauptaufgabe, das gesamte REETdach zu verfestigen. Sie dienen zur punktuellen REET-Sicherung gegen Sturm und Vögel.

Die „Pinselstiele“ sind in etwa so dick wie ein natürlicher REEThalm. Durch Abplattung und sichelförmige Krümmung des Schaftendes werden im Reetdachpaket viele Halmlagen erreicht, verdichtet und somit durch starke Haftreibung eine sichere Verankerung erreicht. Das REETdach wird somit in erster Linie sturmsicherer.

Das sichtbare Ende des Pinselhalm-Elementes ist eine Kupferquaste. Sie schaut über die Oberfläche des REETdaches hinaus. Sie dient dazu, dass man bei späteren Wartungsarbeiten die Sturmsicherungs-Elemente wieder findet und erneut verwenden kann. Um diese Kupferquasten herum und „strähnchenartig“ nach unten, werden permanent Kupferionen abgegeben. Diese Kupferionen verhindern ein vorzeitiges „Veralgen bzw. Vergrünen oder Verplaggen“ der  REEThalme.
Umweltschmutz und Grünbelag haben es in diesen Bereichen sehr schwer, sich anzusiedeln, da die Mikroporen der REEThalm – Oberflächen bereits mit Kupferionen „besetzt“ sind. Bereits schwach befallene Halme können wieder „sauberer werden“.

Die nachfolgenden Bilder zeigen, wie viele „graue Strähnchen“ sich am Dach nach unten arbeiten 100%-ig wird in diesen hellen Bereichen das REETdach seine natürliche Atmungsaktivität sehr lange erhalten.

Die „Strähnchen“-Bildung unter den jeweiligen Kupfer-Ankern zeigt, wie sauber und von den Umwelteinflüssen verschont, das REET nahezu „ursprünglich“ bleibt; ohne Grünbelag.

Einige Bilder, die für sich sprechen...

 

REETdach mit Kupfer - Pinseln

REETdach mit Sturmsicherungsankern

 

 

Objekt in Niebüll

Vor ca. 5 Jahren wurden die Pinsel in ein damals ca.3 Jahre altes Dach gesteckt.

Aufnahme Oktober 2017

 

Preise (bitte anklicken)

Rainer Carls, Innungsobermeister Mecklenburg Vorpommern  Oktober 2017

Moin Herr Neukam,

die Kupferpinsel, die ich von Ihnen vor ca. 3 Jahren erworben habe und in mein Rohrdachhaus nach der mechanischen Reinigung hingesteckt habe, haben sich bewährt.

Das Dach ist dort, wo die Pinsel stecken sauber geblieben. Ich halte, auf die gesamte Fläche gesehen, die Maßnahme für effektiv.

Mit freundlichen Grüßen Rainer Carls, Rohrdachdecker

 

 

Kupfer - Pinsel ( Kupferionen - Abgabe ) sind einfach zu verlegen

Einbauanleitung Kupfer - Pinselhalm

 

Ausgeklügelte Verlegeraster machen die Kupfer - Pinsel - Wirkung effektiv

weitere Verlegeraster der Kupfer - Pinsel Kupferionen - Gewinnung

 

-> Detailbilder zeigen eindrucksvoll...

natürliches Kupfer - Sulfat zeigt Wirkung

Kupfer - Sulfat hinterlässt saubere Belüftungszonen (Streifen)

linke Bildhälfte ohne Grünbelag
rechte Bildhälfte mit Algen, Moose & Flechten

Kupfer gibt Kupferionen ab

Kupferionen halten das REET streifenweise sauber
Kupferionen bremsen den Grünbelag aus

 

R 4.2: AKTIV Einschiebehalm mit Kupfer-Pinselquaste “lang” (ca. 105cm lang)

“ Kupfer - Pinsel “ für Grate und Kehlen in 2 verschiedenen Längen

Kupfer - Pinsel gibt es unterschiedlich lang

 

Sturm-Sicherungs-Anker mit Kupfer -Quasten -  genannt „Kupferpinsel“…

…haben die Hauptaufgabe, das gesamte REETdach zu verfestigen. Sie dienen zur punktuellen Reetsicherung gegen Sturm und Vögel.

Die „Pinselstiele“ sind in etwa so dick wie ein natürlicher REEThalm. Durch Abplattung und sichelförmige Krümmung des Schaftendes werden im Reetdachpaket viele Halmlagen erreicht, verdichtet und somit durch starke Haftreibung eine sichere Verankerung erreicht. Das REETdach wird somit in erster Linie sturmsicherer.

Das sichtbare Ende des Pinselhalm-Elementes ist eine Kupferquaste. Sie schaut über die Oberfläche des REETdaches hinaus. Sie dient dazu, dass man bei späteren Wartungsarbeiten die Sturmsicherungs-Elemente wieder findet und erneut verwenden kann. Um diese Kupferquasten herum und „strähnchenartig“ nach unten, werden permanent Kupferionen abgegeben. Diese Kupferionen verhindern ein vorzeitiges „Veralgen bzw. Vergrünen oder Verplaggen“ der  REEThalme.
Umweltschmutz und Grünbelag haben es in diesen Bereichen sehr schwer, sich anzusiedeln, da die Mikroporen der REEThalm – Oberflächen bereits mit Kupferionen „besetzt“ sind. Bereits schwach befallene Halme können wieder „sauberer werden“.

Die nachfolgenden Bilder zeigen, wie viele „graue Strähnchen“ sich am Dach nach unten arbeiten 100%-ig wird in diesen hellen Bereichen das REETdach seine natürliche Atmungsaktivität sehr lange erhalten.

Die „Strähnchen“-Bildung unter den jeweiligen Kupfer-Ankern zeigt, wie sauber und von den Umwelteinflüssen verschont, das REET nahezu „ursprünglich“ bleibt; ohne Grünbelag.

Noch einige Detailbilder, die für sich sprechen...

...die “positiven Nebenwirkungen von Kupfer”:

natürliches Kupfer - Sulfat = Kupferionen - gewinnung

Kupfer - Sulfat bzw. Kupferionen hinterlassen belagfreie Spuren (Streifen)

linke Bildhälfte: hier fast keine Algen-, Moose- und Flechtenbildung
rechte Bildhälfte mit Grünbelag

Kupferionen helfen dem REET
Kupferionen lassen REETdächer "atmen"
Kupferionen bilden natürlichen REETdach - Schutz

 

 

 

-> Vorbeugen ist besser als Heilen !

-> “Glück auf ! REET-Heil ! ! !”

Der Einsatz von “Sturm - Sicherungs - Ankern mit Kupferquaste” macht Sinn !

Er erhöht die Lebensdauer Ihres kostbaren REETdaches wesentlich und steigert den Wert Ihres gesamten Hauses !

 -> Preise (bitte anklicken)

 

 

 

 

 

 

Wenn Sie schnell weitere, kostenlose Informationen zu den Produkten oder Preisen wünschen, benutzen Sie bitte unser Kontakt-Formular . Wir melden uns umgehend bei Ihnen bzw. senden Ihnen Unterlagen zu - oder rufen Sie uns einfach an.

Telefon: +49 9251 850 88 40

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen!

 

Impressum