REET - Lüfterfirst - Startseite
Blitzschutz

Blitzschutz am REETdach mit einem Kupfer - Lüfter - First

 

Eine Frage, die immer häufiger gestellt wird, lautet:

Wie verhält es sich mit dem Blitzschutz bei einem Kupfer - Lüfter - First?

Die Frage ist wie folgt zu beantworten:

Blitzschutztechnisch ist ein Metall-Querschnitt erst ab 50 qmm und mehr als Leiter relevant.

Der REET-Lüfter-First mit Kupferblech-Fläche hat eine Kupferdicke von 0,1 qmm ...

> 10 cm Länge haben einen Querschnitt von 1,0 qmm

> 1 m Breite / Länge haben einen Querschnitt von 10,0 qmm

> bei einem Bogenmaß von 1,30 m Länge, ergibt sich ein Querschnitt von 13 qmm

> das Kupfergitter hat eine Abwicklung von 2 x 10,5 cm = 25 cm (2 Dachseiten), bei einer Material-Dicke von 1,0 mm und einem Lochanteil von ca. 70% = Material-Querschnitt haben wir einen Material-Anteil von nur ca. 7,5 qmm.

Das Ganze ist also leitungstechnisch NICHT relevant, da wir deutlich unter 50 qmm liegen!

 

Desweiteren ist der Kupferfirst nicht mit der Erde leitend verbunden - es kann sich somit auch keine so genannte “Fangspannung” aufbauen. Aus diesem Grund darf der Kupferfirst auch auf keinen Fall an die Blitzschutzanlage angeschlossen werden.

Der Kupferfirst ist für den Blitz einfach “nicht vorhanden”. Ebenso wie die Metallstangen, mit denen der Kupferfirst an das REET befestigt wird, denn auch hier gibt es keine leitende Verbindung mit der Erde.

Sollte dennoch eine Blitzschutz-Anlage vorgesehen / vorhanden sein, so sind die üblichen Abstände - First 60 cm - Dachleitungen 40 cm - einzuhalten!

Für weiterführende Fragen zu diesem Themenkomplex stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Impressum

Demo Video für den REET - Lüfterfirst